Ordnung der Sport AG

Ordnung der Sport AG

im WEH e.V.

Aachen, den 20.Juli 2018

 

1.    Was ist die Sport AG?

Die Sport AG betreut den Gemeinschaftsraum (Tischtennisraum) des WEH im Erdgeschoss, den Verleih des Sportgeräteangebotes für den Outdoor-Bereich sowie bei gutem Wetter sportliche, öffentliche Gemeinschaftsabende für die Bewohner des WEH.

Der Tischtennisraum verfügt über eine Tischtennisplatte sowie einen Tischkicker, die die Bewohner des WEH oder der Türme sowie der Familienwohnungen (FaRue) nutzen können. Ferner steht für die Bewohner des WEH eine Sammlung an Außentauglichen Sportgeräten zur Verfügung.

Hierfür verleihen die Mitglieder der Sport AG die Raumschlüssel oder die Sportgeräte an die Bewohner gegen eine Kaution in Höhe von 35€. Die AG Mitglieder regeln die Zugangsberechtigung und sind für die Anschaffung und den Erhalt des Inventars verantwortlich.

 

2.    Mitgliedschaft in der Sport AG

Die Sport AG besteht aus bis zu 7 Mitgliedern. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist ein positiver Aufnahmebeschluss durch den Haussenat des WEH e.V. Enthaltungen werden nicht gewertet.

 

2.1  Aufnahme

Die Mitglieder der Sport AG schlagen dem Haussenat Mitglieder vor, die dieser durch Abstimmung mit absoluter Mehrheit als neue Mitglieder der Tischtennisraum AG beschließen kann.

2.2  Ausschluss

Der Ausschluss bestehender Mitglieder erfolgt durch eine 2/3 Mehrheit  aller übrigen Mitglieder (z.B.: bei 5 Mitgliedern müssen 4 dafür stimmen).

Ausnahme: Sollten drei Verwarnungen gegen das Mitglied vorliegen reicht eine einfache Mehrheit (z.B.: bei 5 Mitglieder müssen 3 für den Ausschluss stimmen).

Verwarnungen von AG Mitgliedern:

Verwarnungen können durch eine 2/3 Mehrheit  aller übrigen Mitglieder (z.B.: bei 5 Mitgliedern müssen 4 dafür stimmen)  ausgesprochen werden, wenn ein AG Mitglied gegen die Satzung verstößt oder die intern festgelegten Pflichten (Aufräumdienst, Kassenwart, Organisation der sozialen Events oder ähnliches)  vernachlässigt.  

 

3.    Beschlüsse der Sport AG

3.1  Finanzielle- und Satzungsbeschlüsse

Finanzielle Beschlüsse dürfen nur bei einer AG Sitzung getroffen werden und erfordern eine 2/3 Mehrheit der gesamten Mitglieder. Die Stimmen abwesender Mitglieder werden als Gegenstimme gewertet. Änderungen der Satzung erfordern die Zustimmung des Haussenates.

 

3.2  Nichtleichtänderbare Beschlüsse

Nichtleichtänderbare Beschlüsse (z.B: Streichen, ändern des Inventars)  können auch über E-Mail abgestimmt werden. Die Mitglieder haben mindesten 4 Tage Zeit, um an der Abstimmung teilzunehmen. Die Abstimmung wird nur gewertet, wenn sich mindestens 2/3 der AG Mitglieder beteiligt haben. Eine einfache Mehrheit (aller AG Teilnehmer) reicht für den Beschluss. Nichtteilnahmen zählen als Enthaltungsstimme.

Dabei muss der Antragssteller die E-Mail:

a)     In der Betreffzeile muss stehen „Antrag auf: …“

b)    Die E-Mail darf nur den einen Antrag als Thema haben.

c)     Der Antrag muss alle relevanten Entscheidungspunkte enthalten.

 Die Abstimmungsfrist muss klar in der E-Mail kommuniziert sein

 

3.3 Leichtrückgängigmachbare Beschlüsse

Leichtrückgängigmachbare Beschlüsse (z.B. Sofa verrücken,  Poster aufhängen) können nach eigenem Ermessen  der einzelnen AG Mitglieder getroffen werden.

 

 

4.    Bedingungen für die Nutzung des Tischtennisraums

(1) Im Tischtennisraum gilt - ebenso wie in der gesamten Wohnanlage - die Hausordnung des Studentenwerks Aachen A. ö. R.

(2) Der Tischtennisraum darf von Bewohnern der Türme sowie der Familienwohnungen über das Raumbuchungssystem gebucht werden. Der Raum steht dabei zur Verfügung zum Zwecke der Nutzung der Tischtennisplatte, des Tischfußballspieles oder der der Tischtennis-AG zugeordneten Sportgeräte.

Bedingung für die Ausleihe des Schlüssels ist die vorhergehende Buchung im Raumbuchungssystem des WEH e.V. Der Schlüssel wird ausschließlich an die im Buchungssystem eingetragene Person ausgegeben.

(3) Der Tischtennisraum steht regelmäßig nur für die in Absatz 1 genannten Nutzungszwecke zur Verfügung.

Von dieser Regelung dauerhaft ausgenommen sind folgende Veranstaltungen:

o   turnusmäßig stattfindende sowie außerordentliche Haussenate, Aktiven- und Vollversammlungen des WEH e.V.

o   turnusmäßig stattfindende sowie außerordentliche Senatssitzungen der benachbarten Familienwohnungen (FaRue)

o   die jährlich stattfindende Weihnachtsfeier WehNachten

o   vom Haussenat oder der Vollversammlung genehmigte Veranstaltungen

(4) Veranstaltungen mit Personen, die mehrheitlich in keinem Zusammenhang mit den Türmen oder den Familienwohnungen stehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Gleiches gilt für die Weitervermietung des Raumes oder das Überlassen des Raumes an Dritte. Gruppen sind auf maximal 15 Personen begrenzt.

(5) Alle Veranstaltungen beschränken sich auf den Tischtennisraum. Das Foyer vor dem Raum darf nur für solche Veranstaltungen mitgenutzt werden, die vom Studierendenwerk Aachen AöR ausdrücklich genehmigt wurden. Die Eingangstüren des WEH dürfen zu keinem Zeitpunkt verkeilt und das automatische Schließen verhindert werden.

(6) Das Rauchen im Tischtennisraum ist absolut untersagt.

(7) Das Zubereiten, Kochen und Ausschenken von Essen oder Getränken ist in den Räumlichkeiten verboten. Hiervon ausgenommen sind Veranstaltungen die vom Haussenat des WEH e.V. genehmigt wurden. Der Konsum von Alkohol ist nur in begrenztem Maße erlaubt.

(8) Nicht-Mitglieder des WEH e.V. zahlen vor der Nutzung des Raumes eine Kaution in Höhe von 50 EUR. Diese Kaution wird bei der Rückgabe des Schlüssels wieder ausgezahlt oder in voller Höhe einbehalten, wenn

o   Mitglieder der Tischtennisraum AG Schäden an dem Inventar des Raumes feststellen

o   gegen die Satzung der Tischtennisraum AG verstoßen wird.

(9) Die gesetzliche Nachtruhe von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr ist streng einzuhalten. In dieser Zeitspanne:

o  ist der Geräuschpegel (auch Musik) auf Zimmerlautstärke zu begrenzen.

o  sind die Fenster des Tischtennisraumes geschlossen zu halten.

(10) Der Tischtennisraum ist sauber zu hinterlassen bzw. bis zum Folgetag, 15.00 Uhr, zu reinigen. Mitgebrachter bzw. anfallender Abfall ist zu entsorgen. Alle Fenster und Türen sind zu schließen. Der Schlüssel ist am Folgetag bis spätestens 15.00 Uhr an den Verleiher oder bei dessen Abwesenheit an ein anderes Mitglied zurückzugeben.

(11) Der Ausleiher des Schlüssels ist für die Einhaltung der Regeln verantwortlich und haftet im Falle des Verstoßes.

(12) Die Tischtennisraum- AG behält sich vor, bei Nichteinhaltung einzelner Regeln den Aufenthalt im Tischtennisraum zu beenden. Bei Verstößen gegen Punkt 4 oder 5 wird die Veranstaltung umgehend aufgelöst.

 

5.    Strafen

Bei Verstoß gegen die hier aufgeführten Regeln und Bedingungen können Sanktionen im Sinne des Vereinsstrafenkataloges des WEH e.V. verhängt werden.

Nach oben